Zitronen-Jette

„Dien Leben wer suur as de Zitroonen, sall sick dat Erinnern an di lohnen? Dien Schiksol wiest op all de Lüüd, for de dat Glück het gor keen Tiet.“

„Dein Leben war sauer wie die Zitronen, soll sich das Erinnern an dich lohnen? Dein Schicksal weist auf all die Leute, für die das Glück hat gar keine Zeit“

DHV-Weihnachtsspendenaktion 2020/21 gestartet

DHV Weihnachtsspendenaktion 2020/2021

Traditionell am 01. Dezember 2020 startet die Weihnachtsspendenaktion des DHV. Diesmal geht es darum, stark zu werden für das Bundestagswahljahr 2021. Der DHV will möglichst viel Einfluss nehmen auf die einzelnen Kandidaten und die neuen Abgeordneten. Cannabis muss zum Thema im Wahljahr werden! Unter anderem ist geplant, eine neue Petition für die Legalisierung von Cannabis zu starten. Außerdem könnt ihr erstmals gezielt für Großplakate direkt bei euch in der Stadt oder in eurem Bundesland spenden. Und auch dieses Jahr können Spender wieder tolle Preise gewinnen!

Also schaut mal beim DHV vorbei
https://hanfverband.de/nachrichten/news/dhv-weihnachtsspendenaktion-202021-gestartet

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

https://www.hilfetelefon.de/

#Gewalt gegen #Frauen darf in unserer #Gesellschaft keinen Platz haben! Dennoch erleben viele Frauen in ihrem Alltag Gewalt: Alle fünf Minuten wird in #Deutschland eine Frau misshandelt, gestalkt oder bedroht. Wir dürfen nicht wegschauen, wenn wir irgendwo Gewalt vermuten, sondern müssen aktiv werden und auf #Hilfsangebote aufmerksam machen. Eine wichtige #Anlaufstelle ist das bundesweite #Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“. Dort gibt es #Beratung und #Vermittlung an spezialisierte #Hilfseinrichtungen vor Ort, #kostenfrei und #anonym, rund um die Uhr und in 18 Sprachen

#schweigenbrechen

#DuFehlst

Mahnwache zum internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher_innen

Seit 1990 sind in Deutschland mehr als 40.000 Menschen durch den Konsum illegaler Drogen gestorben. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar gewesen – durch Aufklärung, Angebote zur Risikominimierung und der Überlebenshilfe.

Am 21. Juli, dem Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher_innen erinnern Eltern und Angehörige, Aids- und Drogenhilfen, Patientenorganisationen, Fachverbände,
Partner*innen, Freund*innen und solidarische Mitbürger*innen an die „Drogentoten“. In der Hansestadt veranstaltet die Ortsgruppe Hamburg des Deutschen Hanfverbands um 18:30 Uhr eine Mahnwachen vor dem Hamburger Rathaus um Ideen und Maßnahmen für eine liberalere und somit wirksamere Drogenpolitik vorzustellen.

Andere Städte die Veranstaltungen durchführen finden Sie hier
www.gedenktag21Juli.de

Dienstag, 21.07.2020
18:30 Uhr

Rathausmarkt, 20095 Hamburg

Insulin oder Heroin?

Plakat der Polizei Hamburg erregt die Gemüter – der nächste Griff ins Klo für das Social Media Team der Polizei?

Plakat der Polizei Hamburg für die Kampagne „In Hamburg schaut man hin“
C) Polizei Hamburg

Geht es nach der Hamburger Polizei, soll man sie wohl anrufen wenn sich jemand eine Spritze setzt. Sollte sie nicht ehrlicherweise schreiben: „Hilf uns, Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder mit Suchtproblemen das Leben noch schwerer zu machen“.

Aber warum überhaupt? Weder ist es illegal sich Insulin zu spritzen, noch ist es illegal sich Heroin zu spritzen.

IM PHOENIX-VIERTEL… SCHAUT MAN HIN!Heute war der Startschuss für eine Einsatzoffensive im #Phoenixviertel in…

Gepostet von Polizei Hamburg am Mittwoch, 1. Juli 2020

Zurecht fühlen sich viele Menschen angegriffen und die Stellungnahme der Polizei trägt nicht wirklich zum Glätten der Wogen bei. Zudem ist das nicht die erste Verfehlung, erst gestern noch lachte die Netzgemeinde über eine vermeintliche Postkarte eines Schülers, der einen erteilten Auftrag seiner Lehrerin erfüllte. Von den schwarzen und weißen Schwänen wollen wir erst gar nicht anfangen.

Homophobes Plakat der Polizei Hamburg für die Kampagne „In Hamburg schaut man hin“
C) Polizei Hamburg

Die Polizei hat natürlich nicht selbst die Plakate entworfen, verantwortlich für den ganzen Mist ist die Agentur battery.communication GmbH in Hamburg. In der Kampagne tauchen noch mehr fragwürdige Inhalte auf.

Mit Sicherheit wurden für diese Aktion viele Euro Steuergeld ausgegeben, aber Bürger pauschal unter Generalverdacht zu stellen und zu stigmatisieren ist das Allerletzte.

Es muss diskutiert werden, wie damit umgegangen werden soll.

Unterstützt unsere Unterstützer!

Corona hat uns alle ganz schön kräftig ans Bein gepisst und den Alltag ordentlich durcheinander gewirbelt.

In unserer Reihe „Unterstützt unsere Unterstützer!“ stellen wir Euch „szenerelevante“ Unternehmen aus unserer Stadt vor, die heute Eure Unterstützung gut gebrauchen können:

Den Amsterdam Headshop auf der Reeperbahn kennt wohl jeder Hamburger. Auch hier werdet ihr als Kunde gebraucht. Deshalb gebt nicht schon jetzt euer gesamtes Geld aus, bald öffnen die Geschäfte hoffentlich wieder!

Was immer geht: teilt diesen Beitrag mit Euren Freunden! Macht auf diese Aktion aufmerksam!

Trotz ABSTAND HALTEN wir zusammen!

#040 #AbstandHalten #Hamburg #HamburgMeinePerle #Hanfverband #HanfverbandHamburg #TrotzAbstandHaltenWirZusammen #WirBleibenZuhause #WirSindHamburg #ZuhauseBleiben

Unterstützt unsere Unterstützer!

Corona hat uns alle ganz schön kräftig ans Bein gepisst und den Alltag ordentlich durcheinander gewirbelt.

In unserer Reihe „Unterstützt unsere Unterstützer!“ stellen wir Euch „szenerelevante“ Unternehmen aus unserer Stadt vor, die heute Eure Unterstützung gut gebrauchen können:

Bei Udopea Head- und Growshop könnt ihr telefonisch, per WhatsApp oder E-Mail eure Lieblingswaren bestellen. Kontaktlos könnt ihr sie dann später abholen oder auch euch beliefern lassen.

Erreichbar ist das Udopea unter der Rufnummer (0176) 62092714 .

Was immer geht: teilt diesen Beitrag mit Euren Freunden! Macht auf diese Aktion aufmerksam!

Trotz ABSTAND HALTEN wir zusammen!

#040 #AbstandHalten #Hamburg #HamburgMeinePerle #Hanfverband #HanfverbandHamburg #TrotzAbstandHaltenWirZusammen #WirBleibenZuhause #WirSindHamburg #ZuhauseBleiben

Unterstützt unsere Unterstützer!

Corona hat uns alle ganz schön kräftig ans Bein gepisst und den Alltag ordentlich durcheinander gewirbelt.

In unserer Reihe „Unterstützt unsere Unterstützer!“ stellen wir Euch „szenerelevante“ Unternehmen aus unserer Stadt vor, die heute Eure Unterstützung gut gebrauchen können:

Das Hafenstyle ist unsere erste Wahl für Streetware und Graffiti Bedarf. Der kleine Eckladen in der Nähe des Michels hat alle Dosenfarben die ihr benötigt und noch dazu viel trendige Bekleidung. Bequem am Telefon könnt ihr Eure Bestellung abgeben oder aber auch beraten lassen. Später holt ihr kontaktlos eure Bestellung ab – oder lasst bei Online-Bestellung liefern.

Das Telefon ist erreichbar Montag bis Freitag von jeweils 14 bis 19 Uhr unter der Rufnummer (040) 36122981

Unser Tipp: Stöbert doch mal im Shop, da gibts viele tolle Sachen!

Was immer geht: teilt diesen Beitrag mit Euren Freunden! Macht auf diese Aktion aufmerksam!

Trotz ABSTAND HALTEN wir zusammen!

#040 #AbstandHalten #Hamburg #HamburgMeinePerle #Hanfverband #HanfverbandHamburg #TrotzAbstandHaltenWirZusammen #WirBleibenZuhause #WirSindHamburg #ZuhauseBleiben

Unterstützt unsere Unterstützer!

Corona hat uns alle ganz schön kräftig ans Bein gepisst und den Alltag ordentlich durcheinander gewirbelt.

In unserer Reihe „Unterstützt unsere Unterstützer!“ stellen wir Euch „szenerelevante“ Unternehmen aus unserer Stadt vor, die heute Eure Unterstützung gut gebrauchen können:

Das Bio Dito ist unser Versammlungsort am vierten Dienstag im Monat zum öffentlichen Ortsgruppentreffen. Dort könnt ihr euch aktuell zwar noch mit Kaffee und Kuchen für zu Hause eindecken aber das Hauptgeschäft ist natürlich geschlossen. Deshalb werden nun Verbündete gesucht.

https://www.gofundme.com/f/bistro-bio-dito-sucht-verbundete

Was immer geht: teilt diesen Beitrag mit Euren Freunden! Macht auf diese Aktion aufmerksam!

Trotz ABSTAND HALTEN wir zusammen!

Created with GIMP

#040 #AbstandHalten #Hamburg #HamburgMeinePerle #Hanfverband #HanfverbandHamburg #TrotzAbstandHaltenWirZusammen #WirBleibenZuhause #WirSindHamburg #ZuhauseBleiben

Unterstützt unsere Unterstützer!

Corona hat uns alle ganz schön kräftig ans Bein gepisst und den Alltag ordentlich durcheinander gewirbelt.

In unserer Reihe „Unterstützt unsere Unterstützer!“ stellen wir Euch „szenerelevante“ Unternehmen aus unserer Stadt vor, die heute Eure Unterstützung gut gebrauchen können:

Die Tortuga-Bar ist seit unserer Gründung unser Treffpunkt in Sankt Pauli. Wir begegnen uns dort offiziell immer am zweiten Dienstag im Monat zu unserem Stammtisch. Heute hätte eigentlich unsere Buchlesung stattfinden sollen, die wir leider verschieben mussten.

Ihr alle wisst, wie es im Moment läuft. Die Bar ist geschlossen, die festen Kosten laufen weiter und so weiter. Ihr könnt die Tortuga Bar am besten durch eine Spende helfen. Jeder Euro hilft!

Thomas Hayn IBAN: DE92 2005 0550 1228 1414
Verwendungszweck: Coronahilfe

Was immer geht: teilt diesen Beitrag mit Euren Freunden! Macht auf diese Aktion aufmerksam!

Trotz ABSTAND HALTEN wir zusammen!

#040 #AbstandHalten #Hamburg #HamburgMeinePerle #Hanfverband #HanfverbandHamburg #TrotzAbstandHaltenWirZusammen #WirBleibenZuhause #WirSindHamburg #ZuhauseBleiben